Gastronomie

Im Clubhaus des GC Op de Niep
hat der Gastronom eine Schwäche für Frische


Seit der offiziellen Eröffnung des neuen Clubhauses im Jahre 1999 zeichnet Hans-Peter  Leutfeld verantwortlich für die ausgezeichnete Gastronomie.

Er kann auf eine langjährige Berufserfahrung zurückgreifen, da er bereits mehrere Betriebe erfolgreich geführt hat. Nach einer zweijährigen Lehre zum Konditor erlernte er noch den Beruf des Kochs und legte anschließend seine Meisterprüfung ab. Unmittelbar danach machte er sich selbständig und führte in Ratingen das Restaurant Wasserburg. Danach übernahm er den Königshardter Hof in Oberhausen, der in der Hitliste der besten Restaurants in Deutschland seinerzeit unter den Top 200 rangierte und im Schlemmer-Atlas veröffentlicht wurde. Hier stand er 12 Jahre in der Verantwortung.

Seit 1996 führt Hans-Peter Leutfeld das Clubhaus-Restaurant OP DE NIEP mit Erfolg - denn was wäre ein Golfclub ohne sein Loch 19, das nach erfolgreicher Golfrunde seine Mitglieder und Gäste zum Verweilen einlädt.

 
Eine Schwäche für Frische
Die erforderlichen Grundlagen hat er dafür längst geschaffen. So hat er seine „Schwäche für Frische“ bei guter Qualität und Leistung zum Schwerpunkt seiner Arbeit gemacht. Ein Kriterium, das ihm nicht nur bei der Bewirtung der Clubmitglieder wichtig ist - denn die Clubhaus-Restauration steht allen Gästen offen, die den Weg nach Op de Niep finden.

Die Gastronomie nimmt gerne Ihre Reservierungen entgegen und
ist unter 02845 / 79 46 72 zu erreichen.