PLATZREGELN

Platzregeln des GC Op de Niep e.V.

Stand:  ab 20.03.2017

 

Aus: (Regel 27-1) 

wird durch weiße Pfähle und Zäune gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

- der Zaun links von Bahn 5 und der Zaun hinter dem Grün der Bahn 10 sind 

  Aus.

- die Ausgrenze zwischen den Bahnen 8 und 10 gilt nur für das Spiel auf Bahn

  10. Bei Spiel auf Bahn 8 sind die Auspfähle unbewegliche Hemmnisse.

- an Bahn 14 ist Aus auf oder jenseits des Feldweges rechts der Bahn.  

 

Eingebetteter Ball (Regel 25-2)

Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden. 

 

Hemmnisse (Regel 24)

Steine in den Bunkern sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1).

Alle blauen Pfähle, die seitlichen Entfernungsmarkierungen zum Grün sowie die Abschlagtafeln sind bewegliche Hemmnisse.

Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind unbewegliche Hemmnisse.

Die Auspfähle zwischen den Bahnen 8 und 10 gelten für die Bahn 8 als unbewegliche Hemmnisse.

 

Boden in Ausbesserung (Regel 25-1)

Ist durch blaue Pfähle und/oder weiße oder blaue Linien gekennzeichnet. Sind beide Markierungen vorhanden, gilt der Verlauf der Linie. Es darf Erleichterung in Anspruch genommen werden.

 

Wasserhindernisse (Regel 26)

Frontale Wasserhindernisse sind durch gelbe, seitliche Wasserhindernisse durch rote Linien und/oder Pfähle gekennzeichnet. Sind beide Markierungen vorhanden, gilt der Verlauf der Linie. Pfähle und Linien sind Bestandteil des durch sie markierten Wasserhindernisses.

Am Inselgrün Bahn 13 und Halbinselgrün Bahn 18 gilt:
ist bekannt oder so gut wie sicher, dass ein Ball im Wasserhindernis zur Ruhe gekommen ist und er zuletzt die grünseitige Grenze des Hindernisses überschritten hat, darf der Spieler als zusätzliche Wahlmöglichkeit den Ball mit einem Strafschlag innerhalb der Drop-Zone fallen lassen. 

Ball auf dem Grün unabsichtlich bewegt
Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straffrei, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden. Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.
Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.

 

Stromleitungen 

Trifft ein Ball eine Stromleitung, muss der Schlag straflos wiederholt werden. Ist der Ball nicht sofort wiederzuerlangen, darf er durch einen anderen Ball ersetzt werden.

 

Üben auf der Chip- und Putting-Area

Üben auf der Chip- und Putting-Area hinter dem Grün der Bahn 18 gilt nicht als Üben auf dem zu spielenden Platz (Regel 7).

 

Strafe für Verstoß gegen eine der o.g. Platzregel:

Lochspiel: Lochverlust

Zählspiel: 2 Strafschläge

 

Weitere Sonderplatzregeln (zeitlich befristet) entnehmen Sie bitte unserer Infotafel!

 

 

Zusatzinformation: 

 

Zählkartenabgabe:

Im Sekretariat im Clubhaus.     

Das Sekretariat ist Scoring-Area!

 

Blitzgefahr 

(s. DGV Wettspielbedingungen Ziffer 5. sowie Anhang I.,Teil C, Ziffer 4).

Achtung: Spielunterbrechung bei Blitzgefahr obliegt der Eigenverantwortung des Spielers (Regel 6-8a.II).

 

Entfernungsmarkierungen:

Pfahl mit 1 Ring oder gelbe Markierung in Fairwaymitte: 100m bis Grünanfang Pfahl mit 2 Ringen oder rote Markierung in Fairwaymitte: 150m bis Grünanfang

Pfahl mit 3 Ringen oder weiße Markierung in Fairwaymitte:  200m bis Grünanfang (nur bei Par 5)

Entfernungsangaben auf den Abschlagtafeln gelten immer bis Grünmitte.

 

Hinweis:

Die hinter den Ausgrenzen liegenden Ackerflächen dürfen nicht betreten werden.

Platzarbeiten haben immer Vorrecht vor dem Spielbetrieb!

1/6

PLATZBELEGUNG

-Sperrzeiten-

Winteröffnungszeiten

​​Unser Sekretariat ist

Mo.- Fr. von 10:00-16:00 Uhr

für Sie da.

Samstags, Sonntags und Feiertags ist das Sekretariat geschlossen.

Weitere Infos unter Tel. 02845-28051

Der Proshop ist täglich

von 10:00 - 15:00 Uhr geöffnet.

PLATZINFO

TERMINE & TURNIERE

Hier finden Sie die aktuellen Termine und den Turnierkalender

NEWS

Please reload

Bergschenweg 71

47506 Neukirchen-Vluyn

 

Tel.: 0284528051

Fax: 0284528052

 

info@gc-opdeniep.de