REGELECKE - Loch 15

Loch 15

Frage: ist der Ball im Wasser?

 

Die Regel 26 ist eigentlich ganz klar in ihrer Aussage:

Es ist eine Frage der Umstände, ob ein in Richtung auf ein Wasserhindernis geschlagener, nicht gefundener Ball, tatsächlich in dem Wasserhindernis ist. Fehlt es an Kenntnis oder an Sicherheit grenzender Gewissheit, dass ein Ball, der in Richtung auf ein Wasserhindernis geschlagen aber nicht gefunden wurde, in dem Hindernis ist, muss der Spieler nach Regel 27-1 verfahren.

 

An Bahn 15 kann nach der „Wasserregel“ (Regel 26) eigentlich keine Frage aufkommen, ob der Ball in das WH geflogen ist, wenn der Spieler es nicht direkt gesehen hat:
 

  • nach der „normalen“ gelben Flugbahn lieget der Ball auf dem Grün und kann vor hier eingelocht werden.
     

  • nach der grünen Flugbahn liegt der Ball aller Wahrscheinlichkeit nach spielbar hinter dem Grün.
     

Wenn er dort nicht gefunden wird, muss er als verloren gewertet werden, denn es fehlt „an Kenntnis oder an Sicherheit grenzender Gewissheit“, dass der Ball im WH ist. Bei dieser Flugbahn sollte zur Sicherheit ein provisorischer Ball nach Regel 27-2 gespielt werden.

  • bei beiden Flugbahnen in orange sollte der Spieler davon ausgehen, dass sein Ball - wenn er ihn nicht neben oder im Gebüsch / Semi-Rough   findet - als verloren gewertet werden muss, denn – auch in  diesem Fall - fehlt es „an Kenntnis oder an Sicherheit grenzender Gewissheit“, dass der Ball im WH ist.
     

Auch in diesem Fall ist ein prov. Ball sehr empfehlenswert, denn wenn der Spieler zurück zu der Stelle gehen muss, an der er seinen letzten Schlag gemacht hat, kostet es Zeit und könnte als „Spielverzögerung“ nach Regel 6-7 ausgelegt werden.    
 

  • wird der Ball nach der Flugbahn in Magenta nicht gefunden, kann der Spieler – nur in diesem Fall – davon ausgehen, dass sein Ball in das WH geflogen / gerollt / versprungen ist. In diesem Fall kann er, als eine der Möglichkeiten, einen neuen Ball nach Regel 26-1c (2 Schlägerlängen, nicht näher zum Loch…) am Grün ins Spiel bringen.      

 

Conclusion:

es ist eigentlich viel einfacher und sehr oft empfehlenswert, einen provisorischen Ball zu spielen, als zurück zu müssen und eventuell auch noch eine „Zeitstrafe“ notieren zu müssen.  

1/6

PLATZBELEGUNG

-Sperrzeiten-

Winteröffnungszeiten

​​Am Montag 16.12. öffnet das Büro ab 11:00 Uhr

Unser Sekretariat ist

Mo.- Fr. von 10:00-16:00 Uhr

für Sie da.

Samstags, Sonntags und Feiertags ist das Sekretariat geschlossen.

Weitere Infos unter Tel. 02845-28051

Der Proshop ist täglich

von 10:00 - 15:00 Uhr geöffnet.

PLATZINFO

TERMINE & TURNIERE

Hier finden Sie die aktuellen Termine und den Turnierkalender

NEWS

Please reload

Bergschenweg 71

47506 Neukirchen-Vluyn

 

Tel.: 0284528051

Fax: 0284528052

 

info@gc-opdeniep.de